Wir bedanken uns bei...

Home arrow News
News
halloweenexpo.de
31.03.18 Osterfeuer bei Schneeregen
Die Absicherung des diesjährigen Osterfeuers am Elbstrand, seit Jahren steht die FF Osdorf am Feuer 3 am Strandweg, war dieses Mal eine eher winterliche Aktion. Nachdem die Gremien am vormittag aufgrund der Windrichtungvorhersage beschlossen hatten, die Feuer wie gewohnt abzubrennen, war das LF 2 wie gewohnt ausgerückt und hatte die üblichen Sicherungsmassnahmen aufgebaut.
ofeu_18_web_4
Passage der "AidaPerla" am Strandweg Feuer 3 (c) FFO FT
weiter …
 
25.03.18 Besuch einer Abordnung der FF Helgoland

Wie jeder Atemschutzgeräteträger müssen auch die KameradInnen der Freiwilligen Feuerwehr Helgoland  einmal im Jahr zur praktischen Überprüfung. Da das auf Deutschlands einziger Hochseeinsel mangels Gerätschaften nicht funktioniert, tauschen sie einmal im Jahr einen Teil der Kräfte mit der Freiwilligen Feuerwehr Quickborn und absolvieren dort den Durchgang durch die Atemschutzübungsstrecke und praktische Übungen.

Nun ist es aber so, dass unser Kamerad FM Lutz Kneppenberg sowohl bei uns, als auch bei den Helgoländern mitfährt, wenn er seiner beruflichen Tätgikeit auf der Insel nachgeht. So kam auch der Kontakt und die Einladung zum 125. Jubiläum der Inselfeuerwehr zustande.

Selbstverständlich war für uns, dass wir den Helgoländern unsere Tore öffen, wenn sie schonmal „um die Ecke“ zugegen sind.

Wir sagen vielen Dank für den Besuch. Und wir freuen uns auf den April, wenn wir zum Jubiläum zwei Tage auf die Insel reisen dürfen. 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien
(c) FFO AR
 
17.03.18 4-mal bei Sturmeinsätzen gefordert
Der Frühjahrssturm der letzten 24 Stunden forderte die FF Osdorf gleich vier Mal. Ab Mittag des 17.03.18 waren zwischen ca. 11.30 Uhr und 21.30 Uhr vier Einsätze abzuarbeiten, bei denen es jeweils um gestürzte Bäume, abgebrochene Äste und ähnliche Gefährdungen ging.
Beide Löschfahrzeuge waren von Anfang an ausreichend besetzt, so dass sich die Wehr auch teilen konnte, um zeitgleich Einsatzstellen zu bearbeiten.

Herausragend war dabei ein Einsatz im Nachbarrevier an der Elbchaussee, wo mit Säge-, Einsatz- und Sperrmassnahmen und Unterst+ützung durch die Berufsfeuerwehr nahezu drei Stunden Einsatzzeit zusammenkam.
Lesen Sie mehr unter Einsatzberichte 2018.
drzf_elbch._442_170318_5
(c) FFO
 
17.03.18 Atemschutztraining
Da hat sich unser Kamerad Lennart Kneppenberg viel Mühe mit dem Ausbildungsworkshop „Atemschutz“ gemacht. Denn neben dem jährlich vorgeschriebenen Durchgang durch die mobile Atemschutzübungsstrecke, findet auch ein allgemeines Atemschutztraining in der Wehr statt, wo die Teilnehmer außer Such- und Rettungstechniken auch Belastungsmomente erleben. Neben dem Gerätehaus, in dem dann z.B. ein Parcours mit Gitterboxen, Möbelstücken und Paletten aufgebaut werden, bietet auch der Spielplatz am Kalenbarg mit seinen Geräten und Flächen die Möglichkeit, sich zu belasten.
Ein Beispiel sei dafür ein Ballspiel unter Atemschutz...
Doch wie so oft in der letzten Vergangenheit, machen Stürme den eigentlichen Plan zunichte, und heute gleich dreimal tagsüber, so dass die Teilnehmer nebenher sich noch mit der Kettensäge betätigen konnten. Zu den Einsätzen lesen Sie mehr im Bericht mit gleichem Datum.
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Baum und im Freien
(c) FFO

 
15.02.18 Fahrertraining!
Diese Woche ging es beim allgemeinen Dienstabend um das Beherrschen der Groß- und Kleinfahrzeuge.
Wenn die Läden schließen, dann ist Platz für uns. Und so waren wir auf dem Kundenparkplatz des BAUHAUS-Marktes am Rugenbarg zu Gast.
27972052_1689059311163184_2796775736729502690_n
(c) FFO
Unter Anleitung von Jan Kobza und mit Unterstützung von Sandy Kagerah wurden mit Verkehrsleitkegeln ("Lübecker Hütchen“) zwei Parcours aufgebaut: einen für die Fahrer der Klasse C/CE mit den Löschfahrzeugen und einen für die Fahrer der Klasse B des MZF. Dabei ging es um Geschicklichkeit, Handling und gutes Augenmaß. Ein sehr spannend ausgearbeiter Dienst, trotz des Schneetreibens und der Dunkelheit - was ja durchaus Einsatzrealität sein kann!

Nun haben wir ja auch Leute ohne Führerschein - was haben die gemacht? Jeder Rückwärtsfahrvorgang darf nur mit einem Einweiser bzw. Sicherungsposten durchgeführt werden. Und so waren auch diese Kameraden eingebunden, indem z.B. Abstände und Richtungen angezeigt wurden.





 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 335

Login für Mitglieder






Passwort vergessen?

Besucher

Besucher: 2541079

News & Einsätze als RSS

rss20