Wir bedanken uns bei...

Home arrow News arrow 02./03.06.20 8 Einsätze in 2 Tagen
02./03.06.20 8 Einsätze in 2 Tagen
Innerhalb von 48 Stunden haben wir insgesamt 2 Feuermeldungen und 6 Unwettereinsätze abgearbeitet.
Bei der Meldung zum Waldbrand (Bild unten: Blick aus Sicht eines Anwohners) stellte sich heraus, dann zum Glück doch nicht der Wald brannte. sondern Gartengestühl aus Kunststoff (siehe auch E-Nr. 56/2020).
20200602_185000
(c) Leserzuschrift, an FFO gesendet

Das punktuelle Unwetter führte uns mit beiden Fahrzeugen und mehreren Einsatzstellen (E-Nrn. 57-62/2020) nach Eidelstedt. Unser Symbolbild zeigt die Lage, wie sie sich auch in vielen umliegenden Strassen darstellte, ansonsten nachfolgend der Bericht der BF Pressestelle:
ausn_wasser_030620_2_-_kopie
(c) FFO MT


 
Gegen 15:30 Uhr warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor starken Gewittern mit
Starkregen und Windböen. Daraufhin wurde in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr
Hamburg der Betriebszustand Ausnahme vorbereitet und um 16:30 Uhr aufgrund der
sich häufenden Notrufe in Betrieb genommen. Der Einsatzschwerpunkt befand sich
im Nordwesten Hamburgs, besonders in den Stadtteilen Eidelstedt und Lurup.
Insgesamt wurden bis 21 Uhr 70 Feuerwehreinsätze abgearbeitet. Es handelte sich
überwiegend um vollgelaufene Keller, Garagen sowie Wasser auf Straßen bzw. in
Unterführungen. In Spitzenzeiten waren neben Einheiten der Berufsfeuerwehr
zeitgleich 22 Freiwillige Feuerwehren und drei Einheiten des Technischen
Hilfswerks (THW) im Einsatz. Es wurden bei den Einsätzen keine Personen
verletzt. In der Hochphase des Unwetters gingen im Durchschnitt 168 Notrufe pro
Stunde in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg ein.
 

Login für Mitglieder






Passwort vergessen?

Besucher

Besucher: 2541101

News & Einsätze als RSS

rss20