Wir bedanken uns bei...

Home
04.10.21 Großfeuer in Lurup - FF Osdorf dabei
Auszug aus der Meldung der Pressestelle der Feuerwehr Hamburg:
Brennende Reifenstapel in Hamburg Lurup (siehe auch E-Nr. 79/21)

Am Montag in den späten Abendstunden meldeten mehrere Anrufer über den Notruf
112 ein Feuer auf einem Grundstück in Hamburg Lurup. Aufgrund der Vielzahl der
Anrufe alarmierte der Lagedienstführer zwei Löschzüge zu der angegebenen
Adresse. Nach Eintreffen des ersten Löschzuges wurde aufgrund der vorgefundenen
Lage die Alarmstufe auf Feuer 3 Löschzüge erhöht.
mopo_hh_-_kopie 
(c) Hamburger Morgenpost

Auf einer Fläche von ca. 10 x
20 Metern brannten aus ungeklärter Ursache Autoreifen. Das Feuer drohte auf eine
angrenzende Lagerhalle überzugreifen. Durch den umgehend eingeleiteten massiven
Löschangriff sowie einer Riegelstellung zum Schutz der Lagerhalle mittels
mehrerer B-Rohre sowie Wasserwerfer über Drehleitern konnte ein Übergreifen der
Flammen auf die Lagerhalle verhindert werden. Im Verlauf der Löschmaßnahmen
wurde ebenfalls aus einigen eingesetzten Rohren Schaum eingesetzt. Um die
während der umfangreichen Nachlöscharbeiten in dem Brandgut vorhandenen
Glutnester erreichen zu können, wurde ein Bagger des Technischen Hilfswerks zur
Unterstützung eingesetzt.

Ein an die Einsatzstelle angrenzendes Wohnhaus wurde vorsorglich evakuiert und
die Bewohner von der Polizei betreut. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten alle
Bewohner unverletzt in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach Abschluss der
Löschmaßnahmen wurde die Einsatzstelle für weitere Ermittlungen an die Polizei
übergeben.

Ca. zwei Stunden nach Beendigung der Aufräum- und Nachlöscharbeiten wurde die
Einsatzstelle erneut mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf überprüft. Es wurden
keine Glutnester gefunden und der Einsatz der Feuerwehr konnte um 6:00 Uhr
beendet werden.

An dem Einsatz waren drei Löschzüge, diverse Sonderkomponenten und
Sonderfahrzeuge der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 60
Einsatzkräften beteiligt. Neben der Feuerwehr waren das THW, die Polizei Hamburg
sowie die Umweltbehörde und der Deutsche Wetterdienst an dem Einsatz beteiligt.
 

Login für Mitglieder






Passwort vergessen?

Besucher

Besucher: 2784532

News & Einsätze als RSS

rss20